Neuigkeiten
18.10.2012
Artikelbild
Lebhafte Diskussionen begleiteten den Zukunftsdialog der CDU Birkenwerder zu "Inklusion – Segen oder Fluch für unser Bildungssystem?"
Birkenwerder inklusiv - Voraussetzungen schaffen für gemeinsames Ziel
Zukunftsdialog der CDU Birkenwerder mit Bildungspolitik fortgesetzt
Lebhafte Diskussionen begleiteten den Zukunftsdialog der CDU Birkenwerder zu  "Inklusion – Segen oder Fluch für unser Bildungssystem?" Gerade in Birkenwerder als Standort der integrativ-kooperativen Einrichtungen Regine-Hildebrandt-Schule sowie Pestalozzi-Grundschule stieß die Diskussionsveranstaltung mit dem CDU-Inklusionsexperten Benjamin Thomas und dem bildungspolitischen Sprecher der märkischen CDU-Landtagsfraktion Gordon Hoffmann MdL auf reges Interesse.
 
Nach einer grundsätzlichen Begriffsklärung und Skizzierung der Rechtslage zur Inklusion im Zuge der Unterzeichnung der UN-Behindertenrechtskonvention durch Deutschland im Jahre 2009 schilderte Benjamin Thomas auch seine persönlichen Erfahrungen als Rollstuhlfahrer und sein Engagement beim Senatsbeauftragten für Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung an der Hochschule Bochum sowie im Arbeitskreis Netzwerk Menschen mit Behinderung der CDU.
"Ich bin gerne hier bei dem wirklich beispielhaften Zukunftsdialog", so Thomas. "Wir haben auf dem Weg zu einer inklusiven Gesellschaft noch einen weiten Weg vor uns. Allerdings müssen wir auch Schritt für Schritt vorgehen, um niemanden zurück zulassen und zu überfordern. Gerne komme ich Anfang 2013 wieder nach Oberhavel, um einige inklusive Schulen in Brandenburg zu besuchen – natürlich auch die Regine-Hildebrandt-Schule hier in Birkenwerder."
  
Der aus Wittenberge stammende Bildungspolitiker Gordon Hoffmann strich die Positionen der märkischen Union heraus: dass die CDU voll und ganz zum Ziel Inklusion stehe. Auf dem Weg dorthin müssten jedoch alle Beteiligten mitgenommen und auch die entsprechend notwendigen Ressourcen für die Umsetzung von der Landesregierung zur Verfügung gestellt werden. Hoffmann kritisierte die vorschnelle Abschaffung aller Förderschulen ohne vorgeschaltete tragfähige Konzepte für Brandenburgs Regelschulen mit mehr und inklusiv ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern und entsprechendem Fachpersonal.
Auch Birkenwerders Bürgermeister Norbert Hagen vermisst in der aktuellen Debatte einen richtigen Plan der Landesregierung, wie Inklusion an allen Regelschulen Brandenburgs für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Handicap umgesetzt werden soll.
 
CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz dankte den Teilnehmenden für ihr Interesse am Thema Inklusion. Als Christdemokrat sei es für ihn selbstverständlich, "dass jeder Mensch die Möglichkeit erhält, sich vollständig und gleichberechtigt an allen gesellschaftlichen Prozessen zu beteiligen – und zwar von Anfang an und unabhängig von individuellen Fähigkeiten, ethnischer wie sozialer Herkunft, Geschlecht oder Alter."
Als Arbeitskreisleiter Bildung der CDU Oberhavel möchte Pautz die Rahmenbedingungen von Inklusion zum Thema machen und sich überparteilich in der neugegründeten Inklusionsgruppe in Birkenwerder engagieren, die wieder am 12.11.2012 um 19 Uhr in der Regine-Hildebrandt-Schule tagen wird.

06.10.2012
Christdemokraten starten mit voller Kraft in den Bundestagswahlkampf
CDU Birkenwerder gratuliert Uwe Feiler zur Nominierung als Bundestagskandidaten
Oberhavels Christdemokraten starten mit Uwe Feiler als unserem Bundestagskandidaten in den Bundestagswahlkampf 2013. Bei der Wahlkreismitgliederversammlung im Ziegeleipark Mildenberg wurde der 46-jährige Familienvater erneut für den Wahlkreis Oberhavel/Havelland II nominiert.
Birkenwerders CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz sicherte dem Finanzfachmann die volle Unterstützung aus Birkenwerder zu: "Wir werden jetzt mit voller Kraft in den Bundestagswahlkampf starten, unseren Wahlkreis für die Union erobern und die Kanzlerschaft unserer Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel erfolgreich verteidigen."

02.09.2012
Artikelbild
Dr. Martin Heipertz aus dem Leitungsstab des Bundesfinanzministeriums über Wege aus der Staatsschuldenkrise
Europapolitisches Hintergrundgespräch mit Finanzexperten in der Waldschule Briesetal
Christdemokraten diskutieren Wege aus der Staatsschuldenkrise und setzen auf klaren Pro-Europa-Kurs im Wahlkampf
Lösungswege aus der Staatsschuldenkrise, systemische Ansätze zur Euro-Stabilisierung, mehr Europa bei gleichzeitig steigender demokratischer Legitimierung durch ein gestärktes Europäisches Parlament und eine direkt gewählte Kommissionspräsidentin - mit diesen spannenden Fragestellungen befassten sich CDU Birkenwerder und CDA Oberhavel in der Waldschule Briesetal bei selbst gebackenen Köstlichkeiten und spätsommerlicher Atmosphäre im zauberhaften Briesetal.
Als kompetenten Referenten hatten die Christdemokraten den Birkenwerderaner Dr. Martin Heipertz aus dem Leitungsstab des Bundesfinanzministeriums gewonnen. Zunächst skizzierte das CDU-Mitglied aus dem Umfeld von Bundesfinanzminister Dr. Wolfgang Schäuble die Entstehungsgeschichte des Euro, die Herausforderungen durch Finanz- und Wirtschaftskrise bis zur heutigen Staatsschuldenkrise. Heipertz beschloss seine Ausführungen mit einem klaren proeuropäischen Plädoyer.

"Das war eine wirklich rundum gelungene Veranstaltung mit einem klasse Referenten zum Topthema Euro. Wir sind bereit, mit einem klaren europapolitischen Kurs unter Führung unserer Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel in den Bundestagswahlkampf zu ziehen", bilanziert CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz.
Im kommenden Jahr möchten die Christdemokraten das diesmal parteiinterne Veranstaltungsformat auch einem größeren Teilnehmendenkreis zugänglich machen.
CDA-Kreisvorsitzender Thomas Steins dankte Heipertz ebenfalls für seine spannenden Ausführungen und die Zeit, die sich der Finanzexperte zudem für die anschließende Signatur seines kürzlich erschienenen Romans "Der Tramp" genommen hatte.


25.08.2012
CDU will ehrliche Debatte um nachhaltigen Umweltschutz statt schneller Ökostromnummer
Differenzbetrag soll in neue LED-Laternen und energetische Sanierung investiert werden

Die CDU Birkenwerder will eine ehrliche Debatte um eine verantwortungsvolle Umweltpolitik in der Gemeinde Birkenwerder führen. Dabei sollen Zielkonflikte der ökonomischen und ökologischen Nachhaltigkeit zur Sprache kommen: Anlass ist die Debatte um die Vergabe der Stromkonzession. Die Auswahl eines reinen Ökostrom-Anbieters würde der Gemeinde finanziell signifikant mehr kosten als die Vergabe an einen Anbieter mit herkömmlichem Strom. 
Den Differenzbetrag möchte die CDU in energetische Sanierungen investieren. "Die CDU Birkenwerder fordert, mit den eingesparten finanziellen Mitteln, dass die alten stromfressenden Straßenlaternen durch sparsame und umweltbewusste LED-Lampen ausgewechselt werden", so CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz. 

"Wir möchten mit dem Geld der Gemeinde, also letztlich dem der Bürgerinnen und Bürger, verantwortungsvoll umgehen und dabei gleichzeitig die Umwelt schützen. Daher fordern wir eine Wärmedämmung der öffentlichen Gebäude in Birkenwerder. Zunächst müssen die Voraussetzungen geschaffen werden, Energie einzusparen. Dann kommt der nächste Schritt hin zum Ökostrom. Eine sinnlose Verpulverung von Strom ist nicht nachhaltig, auch wenn es dann der teurere Ökostrom ist", kritisiert Roger Pautz die von anderen Akteuren vorgeschlagene schnelle Ökostromnummer.

Wie sehen Sie das? Diskutieren Sie mit uns beim Zukunftsdialog über Birkenwerder!


05.07.2012
Artikelbild
Bundesumweltminister Peter Altmaier ist Schirmherr unseres Zukunftsdialogs. Bildquelle: Christian Doppelgatz / KUXMA
Unser Bundesumweltminister Peter Altmaier übernimmt die Schirmherrschaft
Bundesumweltminister Peter Altmaier ist frischgebackener Schirmherr unseres Zukunftsdialogs der CDU Birkenwerder. CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz hat unseren Minister und CDU-"Twitterkönig" für die Schirmherrschaft des Projekts für mehr Bürger/innenbeteiligung gewonnen! "Wir freuen uns sehr darüber gerade als Birkenwerderaner, für die `Grün erleben´ ein wichtiges Leitmotiv unseres Handelns ist. Mit dem Briesetal, der Waldschule und den Havelwiesen sind wir hier ein durch und durch grüner und naturverbundener Ort - wie geschaffen für die Schirmherrschaft unseres Bundesumweltministers", freut sich CDU-Chef Roger Pautz über die prominente Unterstützung. 

Bereits im Juni hatte die CDU den Zukunftsdialog über Birkenwerder mit einer erfolgreichen Auftaktveranstaltung zur inneren Sicherheit und der Polizeiarbeit in Birkenwerder und Oberhavel gestartet.
Bei der gut besuchten Veranstaltung im frisch renovierten Rathaussaal diskutierten Vertreter der Polizei aus Oranienburg und Hennigsdorf mit den Christdemokraten Klaus Rönnebeck und Martin Beyer sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern die Sicherheitslage in Birkenwerder und Oberhavel.

Auch online können in unserem Forum www.dialog-ueber-birkenwerder.de die Birkenwerderaner wichtige Zukunftsfragen unserer lebens- und liebenswerten Gemeinde erörtern. Das Forum ist eine Einladung an alle Bürgerinnen und Bürger, gemeinsam ein Zukunftsprogramm 2020 für Birkenwerder zu entwickeln.

Auch die CDU Deutschlands berichtet im bundesweit erscheinenden UNIONS-Magazin auf Seite 24 in der Druckausgabe und unter "Gefällt mir! Für Ihre Arbeit" in der Onlineversion über unseren Zukunftsdialog.
Zusatzinfos weiter

04.06.2012
Torreiche Spiele bei der Mini-WM 2012 - Seniorengenossenschaft für Oberhavel im Aufbautraining
Ziel: Generationen- und parteiübergreifende Hilfe zur Selbsthilfe und Ermöglichen des Lebens bis ins hohe Alter in eigener Heimatgemeinde
2012 ist nicht nur das Jahr der Mini-WM in Birkenwerder, sondern auch das internationale Jahr des aktiven Alterns. Neben der demographischen Entwicklung ist dies ein guter aktueller Anlass, um mit der Aufbauphase einer überparteilich angelegten "Seniorengenossenschaft" zu beginnen. Die CDU Birkenwerder unterstützt den Arbeitskreis, der sich mit der Zukunftsplanung befasst, der sich aus den Reihen der Frauen-Union sowie der Senioren-Union zur Schaffung entsprechender Voraussetzungen gegründet hat und wird diesen aktiv begleiten.
Der Begriff "Seniorengenossenschaft" ist erläuterungswürdig. Hinter ihm steckt neben der genannten Zielgruppe der Seniorinnen und Senioren und dem Grundprinzip der Genossenschaft als Zusammenschluss Gleichgesinnter noch sehr viel mehr: Uns geht es um ein generationenübergreifendes gemeinsames Ziel: das Prinzip der Subsidiarität, also die Stärkung und Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe der Bürgerinnen und Bürger untereinander in unserem Gemeinwesen vor Ort.
Die Seniorengenossenschaft befindet sich derzeit im Planungsstadium vor der eigentlichen Aufbau- und Gründungsphase. Die Dienstleistungen und Aktivitäten sollen sich über Oberhavel und Teile Havellands erstrecken. Interessierte Netzwerk- und Kooperationspartner werden gesucht. Nähere Infos folgen in Kürze.

25.05.2012
Artikelbild
Christdemokraten feiern 112-jähriges Feuerwehr-Jubiläum beim Birkenball
Nach dem fröhlichen Birkenfest lockt der Juni mit spannenden Veranstaltungen
CDU Birkenwerder gratuliert zu 112 Jahren Feuerwehr und startet in den politischen Frühsommer
Nach Birkenfest und Birkenball, 112-jährigem Feuerwehr-Jubiläum (Glückwunsch!), Birkenpreis-Verleihung und Besiegelung der Partnerschaft von Villetaneuse und Birkenwerder starten Birkenwerders Christdemokraten mit zahlreichen Aktivitäten nahtlos in den politischen Frühsommer.

So wird am Donnerstag 7.6.2012 um 19 Uhr mit einer Auftaktveranstaltung zur Inneren Sicherheit der Zukunftsdialog im Ratssaal eröffnet. Gemeinsam mit der Polizei in Hennigsdorf und Oranienburg diskutieren wir die Sicherheitslage und Einbruchsstatistiken in Birkenwerder und wie sich die Bürgerinnen und Bürger vor Einbrüchen schützen können.

Bereits am Montag 4.6.2012 findet um 19 Uhr die Diskussionsrunde der wiederbelebten CDA Oberhavel zusammen mit der stellv. DGB-Bundesvorsitzenden Ingrid Sehrbrock im Hotel an der Havel in Oranienburg statt.

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme an diesen Veranstaltungen!

24.05.2012
Vorbereitungsgruppe der Ausstellung "Als das Blatt sich wendete 1989/90" ausgezeichnet - Städtepartnerschaft besiegelt
Die CDU Birkenwerder gratuliert den Preisträgern des Birkenpreises 2012, der diesmal als glanzvolle Teamleistung vergeben wurde. Geehrt wurden die Kuratoren der Ausstellung "Als das Blatt sich wendete - Birkenwerder 1989/90", Manuela Dörnenburg und Bernt Roder, sowie das gesamte Vorbereitungsteam der Begleitveranstaltungen, dem auch CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz und Schriftführer Thomas Steins angehörten.

Im Anschluss an die Birkenpreisverleihung fand im Rahmen eines Festakts im frisch renovierten Rathaussaal die feierliche Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags von Villetaneuse bei Paris und Birkenwerder statt. Neben den beiden Bürgermeistern sorgte unser CDU-Mitglied und Städtepartnerschaftskomiteevorsitzende Roselyne Dirk mit ihrer erfrischenden wie ergreifenden Rede für eine festlich-fröhliche Atmosphäre. Besonderes Lob erhielt Robin Miska für sein Engagement bei dieser Städtepartnerschaft. Die CDU Birkenwerder dokumentiert nachfolgende entscheidende Redeauszüge.
weiter

30.04.2012
Artikelbild
Christdemokraten eröffnen Boulesaison 2012 auf dem vielleicht künftigen "Place de la Villateneuse"
Hochsommerliche Eröffnung der Boulesaison 2012 durch CDU Birkenwerder
Christdemokraten erwägen Namensergänzung für "Parc de la Villetaneuse"
Bei hochsommerlichem Wetter hat die CDU Birkenwerder am letzten Aprilsamstag die Boulsesaison 2012 eröffnet. CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz freute sich über die rege Teilnahme der Bürgerinnen und Bürger am Boulespiel der Christdemokraten bei französischer Erdbeertarte und kühler Roséweinschorle. Stolze Gewinnerinnen des nicht nur wegen der Außentemperatur heißen Matches mit insgesamt acht Teams waren Rosa und Valerie Hauer aus Bergfelde.
„Ich freue mich schon seit langem auf unser Boule im Parc de la Villetaneuse“ regte Städtepartnerschaftskomiteevorsitzende Roselyne Dirk eine zu Birkenwerders französischer Partnergemeinde passende Benennung des Platzes mit der Bouleanlage an. „Eine Namensergänzung für den Park auf dem Bebel-Platz würde uns schon gefallen“, suchte Pautz einen salomonischen Kompromiss. Die nächste Runde Boule der CDU findet am Samstag, 2.6.2012, um 16 Uhr an gleicher Stelle statt, vielleicht dann schon mit ergänztem Parknamen.

17.04.2012
Christdemokraten starten Zukunftsdialog zu Birkenwerder 2020
CDU lädt Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen ein!
Die CDU Birkenwerder will die Bürgerinnen und Bürger stärker an der Gestaltung des Ortes beteiligen. „Wie wollen wir in Birkenwerder 2020 zusammenleben? Wie wollen wir unsere liebenswerte Gemeinde noch lebenswerter machen? Gemeinsam mit den Birkenwerderanern wollen wir ein Zukunftsprogramm 2020 aufsetzen“, so CDU-Ortsvorsitzender Roger Pautz.
 
„Das Engagement vieler Bürgerinitiativen und die jüngsten Erfolge der Piraten zeigen doch, dass den Bürgerinnen und Bürgern die klassischen Mitbestimmungsmöglichkeiten unserer repräsentativen Demokratie durch die Abgeordneten und Gemeindevertreter so nicht mehr ausreichen“, so Pautz weiter.
 
Den Zukunftsdialog über Deutschland der Bundeskanzlerin fest im Blick tritt die CDU Birkenwerder deshalb für eine moderne Bürgerbeteiligung ein: Mehr Transparenz, mehr Kommunikation und mehr Mitsprache bei der Ausgestaltung von Birkenwerders Zukunft.
 
Moderne Bürgerbeteiligung erfordert auch moderne Kommunikationsformen. „Wir basteln gerade an einem Internetforum, in dem sich die Birkenwerderaner zu verschiedenen Themen äußern können“, so Pautz. Die konkrete Ausgestaltung der Seite wird in der nächsten Mitgliederversammlung in der kommenden Woche thematisiert. Durch Begleitveranstaltungen werden die Bürgerinnen und Bürger auch im direkten persönlichen Gespräch einbezogen – schließlich stehen die Christdemokraten für tatkräftiges lokales Engagement. Eine erste Möglichkeit zum persönlichen Austausch gibt es bereits am Rande des Bouleturniers am Samstag, 28.4.2012, um 16 Uhr auf dem Bebelplatz in Birkenwerder. Dort steht neben dem Boulespiel das Thema Städtepartnerschaft mit Villateneuse auf der Agenda.
  
Die Internetseite www.dialog-ueber-birkenwerder.de ist bereits reserviert und wird nach der Mitgliederversammlung livegeschaltet.

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
CDU Deutschlands CDU-Mitgliedernetz Online spenden Deutscher Bundestag
Angela Merkel CDU.TV Newsletter CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag
Hermann Gröhe Angela Merkel bei Facebook Hermann Gröhe bei Facebook
© CDU Birkenwerder  | Startseite | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Inhaltsverzeichnis | Realisation: Sharkness Media | 0.05 sec. | 134402 Besucher